Mein Büro wurde 1993 mit Sitz in Sopron (Ödenburg-Ungarn) eröffnet. Am Anfang meiner selbständigen Tätigkeit beschäftigte ich mich vor allem mit Gebäuderohbauplanung. Ich habe mit Mitarbeitern bekannter Büroingenieure sowie mit Architekten, Installateuren usw. des traditionellen Büros SOPRONTERV kooperiert.

Durch diese Zusammenarbeit konnten wir die Vollständigkeit der Produkte sichern. Auf Grund meiner Deutschkenntnisse konnte ich später die Vertretung der, in Ungarn tätigen ausländischen Planungs- und Baufirmen versorgen. 1996 wurde mein Büro in eine eigene zeitgemäße Immobilie eingezogen.

Meine Tätigkeiten wurden mit der Bauüberwachung und der örtlichen Bauleitung von mir geplanter Gebäude ergänzt. Ich hatte die Möglichkeit an der Teilnahme der Entwicklung des Fertighaussystems der österreichischen DECRON GmbH in der Filiale Sopron. Ich war als Statiker für die tragenden Kleintafelsysteme exportierter Fertighäuser der soproner TAEG Aktiengesellschaft in die BRD zuständig. Wir verwenden gern die neuesten Technologien und Baumaterialien. So wurde aus Hohlwandelementen der österreichischen OBERNDORFER GmbH das Gebäude der Harrer Chocolat GmbH und mit gleichen Tragwerken das Bürogebäude der AGI GmbH in Veszkény gebaut. Ich hatte die Möglichkeit als Gutachter bei den Aufschüttungsarbeiten (18 ha) des E.ON Kraftwerkes mit 400 MW Leistung in Gönyű teilzunehmen.

FirmenbeschreibungDie dauerhafte technische Büroentwicklung macht eine gute Konkurrenzfähigkeit möglich. Seit 1999 bin ich Verwender des NEMETSCHEK CAD Planungssystems und auch der AXIS statischen Berechnungsprogramme mit den neuesten Versionen. Ich mache meine Berechnungen nach ungarischer Norm und auch nach der EUROCODE.

Mit systematischen Weiterbildungen erweitere ich meine Sachkenntnisse. (Postgraduelle Ingenieurprüfung, Meisterschule, Konferenzteilnahme, usw.) Das Diplom für Tief- und Hochbaugutachtung schafft mir die Möglichkeit der Mitarbeit im breiten Spektrum des Bauwesens.